DAS BEWUSSTWANDERN-PROJEKT:    rational    emotional    ganzheitlich   

S. 329 - 330 Vorsicht! Leitbilder und Vorstellungen - eine Ideologiekritik

Vorsicht! Leitbilder & Vorstellungen

Praxisleitbilder und Vorstellungen sind ein bedeutendes Hilfsmittel für die Ausbildung. Hast du eine Vorstellung, kannst du dich in bestimmten Lebenssituationen und bei Entscheidungen danach richten. Mit der Zeit kann sich aus einer Leitbildvorstellung ein Lebensgefühl oder eine vorübergehende Lebenseinstellung entwickeln. Das Leitbild kann dir im Alltag helfen dein Leben zu verändern, indem es Orientierungspunkte vorgibt, was und wie etwas konkret verändert werden könnte. Dein tatsächliches Leben mit seinen vielfältigen Erlebnissen selbst wird dir dann bald um diese Orientierungspunkte herum ein individuelleres und lebendigeres Bild bieten, als es das Leitbild jemals konnte. Das Leitbild hat nun ausgedient und an seine Stelle sind eigene Erlebnisse und der unmittelbare Lebensmoment getreten. Du brauchst nun also nicht mehr zu überlegen, wie du dich verhalten solltest oder wie und was noch zu verändern wäre, sondern du lebst nun in einer neuen Art und Weise in und mit deiner Umgebung.

Aber: Du solltest nie vergessen, dass jedes Leitbild, jede Vorstellung nur ein Hilfsmittel ist, mögen die Leitbilder und Vorstellungen noch so einprägsam, logisch, wirksam, cool, schön oder klasse sein. Kein Leitbild wird dir in jeder Lebenslage hilfreich sein können. Bewahre dir einen heilen Innenraum, einen Innergarten... in welchem aus dem Lebensmoment heraus neue Sinnbilder wachsen können und wo deine eigenen Träume in dein Bewusstsein treten können.

Brauchbare Ideen sind überaus nützlich – zu gefestigte Ideologien können jedoch gemeinsamen und freien Lebensspaß verhindern! Dann bist du meistens auf dem Holzweg und wirst dir und anderen womöglich den weiteren Ausbildungsweg verbauen. Du kannst dadurch deine Kreativität, Individualität und Flexibilität einbüssen und obendrein den klaren, freien Blick auf deine Umgebung und den immer neuen Moment des Lebens! Deine Werkzeuge können durch zu starke Bindung an eine Vorstellung in ihren Arbeitsmöglichkeiten eingeschränkt werden! Aber keine Angst, wenn du von Anfang an die Vorstellung aus dem Nutzen- und Hilfsaspekt betrachtest – kein Problem. Das Gesagte gilt auch für das folgende Leitbild.

 

Merke also: Leitbilder und Vorstellungen sind Hilfsmittel während deiner Ausbildung. Sie können später zurückgesetzt bzw. ausgesöhnt werden, wenn sie ihren Zweck erfüllt haben. Dies gilt in besonderem Maße auch für die in diesem Buch geschilderten Vorstellungen und den Lehrweg der kleinen lebendigen Wanderschule!

Dieser Lehrweg des individuellen Bewusstwanderns betont,

dass du im letzten Ausbildungsstadium auch gelernte Methoden, Vorstellungen, Leitbilder aussöhnen solltest, um das Ausbildungsziel überhaupt erreichen zu können und um später deine Ausbildung nicht überzubewerten!!!