DAS BEWUSSTWANDERN-PROJEKT:    rational    emotional    ganzheitlich   

S. 325 Eine Schlussbetrachtung zum dritten Ausbildungsabschnitt

Eine Schlussbetrachtung zum dritten Ausbildungsabschnitt

Mittels bewusster und wiederholter Rückkoppelung und tatsächlicher Aussöhnung der eigenen kleinen und großen besonders aktiven neuronalen Wirkeinheiten im Alltagsmoment, haben wir nun erreicht, was durch einfaches Nicht-Denken und Nicht-Tun oder durch reines folgerichtig-rationales Denken und Lesen nicht bewusst so zu erleben ist. Ein in der Tat ganzheitlich-freies und doch immer wieder im Lebensmoment individuell entstehendes Denken hat sich über die Jahre der Ausbildung entwickelt. Auf der Sofakante oder in der Bibliothek hätten wir keine Möglichkeiten gehabt, den vielen kleinen und großen Bedürftigkeiten der Körperzellengemeinschaft sinnvoll nachzukommen, das »Gefäß« über den langen Ausbildungszeitraum zu erhalten oder gar mit all den Erlebnissen des Alltags bis dahin zu füllen und zu formen, wo es durch Rückkopplung und Aussöhnung zu einem bewussten, lebhaften, harmonischen, tatsächlich ganzheitlich-freien Erlebnisfluss mit der Alltagsvielfalt kommt.

Vielleicht findest du Zeit und Ruhe, vielleicht findest du Zeit zu bewussterer Meditation und zum bewussteren Handeln im Sinne der Ausbildung des ganzheitlich-freien Denkens und Erlebens. Vielleicht findest du die Zeit und die Momente in deinem Leben, um dich sorglos und liebevoll mit der Vielfalt zu beschäftigen, vielleicht sogar zusammen mit deinen eigenen Kindern. Vielleicht entwickelst du den Mut und die Neugier, dich selbst und das ganzheitlich-freie und weiterführende Leben immer wieder neu zu entdecken. Vielleicht versuchst du immer wieder neu mit deinen Mitmenschen leben zu können, ganz einfach und ganz ehrlich.

Vielleicht orientierst du dich an den positiven Aspekten deiner Umgebung, an den positiven und liebevollen Gedanken deiner Mitmenschen und deiner selbst und doch ohne die Schatten dieser Zeit zu ignorieren. Vielleicht lernst du bewusster die wichtigen Situationen im Alltag liebevoller und freier wahrzunehmen.