DAS BEWUSSTWANDERN-PROJEKT:    rational    emotional    ganzheitlich   

S. 305 - 306 Rückkoppel- und Aussöhnübung 8: Rückkoppeln & Aussöhnen im Ausbildungsalltag nutzen!

Rückkoppel- und Aussöhnübung 8

Rückkoppeln-Aussöhnen im Ausbildungsalltag nutzen!

Du selbst entscheidest über den nächsten Schritt deiner Ausbildung. Kein Buch, kein Lehrer, kein Mitmensch kann dir eine konkrete effektive Praxisübung von der Form bieten: Heute tust du das und das, von 13.00 – 14.00 Uhr eine Meditationseinheit mit dem RW-Frage-Antwortspiel, Thema und Startfrage heute: Gehe ich erst zum Arbeitsamt oder suche ich mir erst eine neue Wohnung?; Dann ab 18.00 Uhr Essen: Krümelkeks mit Gurkensaft und Petersilie und ein Wienerwüstchen, ab 18.30 Uhr der Kurzschlaf, dann liest du in diesem Buch auf der Seite 200678 und absolvierst die 14556. Wirkeinheit. Du musst die Begriffshülse »Gedankenfreiheit« rückkoppeln und meditativ mit deinen Erlebnissen aus dem Ausbildungsalltag Nr. 300-302 füllen...

 

Nein so funktioniert das nicht! Nur Du kannst deine Wahrnehmung im Moment - tatsächlich wahr-nehmen oder besser: ernst-nehmen, ihr deinen persönlichen Sinnzusammenhang, Bedeutung, Gewicht und Wertung geben, sie rückkoppeln und angemessen aussöhnen. Den Lebens- und Entscheidungsgenuss, die Genüsse des intimen Bewusstwanderns, des (Ver)Suchens und Kennenlernens, des Einl(i)ebens und Übens, des Einsseins und Könnens – können dir zum Glück kein Buch, kein Gespräch nehmen oder jemand einfach so in deinen Kopf zaubern.

Du darfst selbst deine neue Vorstellungswelt verändern, eine neue zusammenpuzzeln und jeden momentanen Gedankengang nach und nach und ohne zu hetzen, immer wieder verspielt rückkoppeln und aussöhnen und dir dieser Aussöhnung immer sicherer werden und sein, lachen und dich freuen.

Du bestimmst wie tief und wie liebevoll sich dein Weg anfühlt... letztlich ist. So kannst du, Schritt für Schritt, alleine gehen, entscheiden, oder wieder umdrehen, wenn du denkst, dass du im Alltagsmoment irgendwie im »Quatsch-mit-Soße-und-Käse-obendrauf-Land« wanderst.

 

Prinz: Wir haben grundsätzlich die Freiheit, von Moment zu Moment, unsere Vorstellungen bzw. uns selbst zu bestimmen und uns auch zu berichtigen. Wenn überhaupt, dann bin ich mir und dem Lebensmoment verpflichtet und irren ist menschlich.

Ich schärfe das Schwert der Geduld sorgfältig, denn ich schärfe mit den Sekunden meines kostbaren Lebens! Und ich weiß, jede bewusste Rückkopplung und Aussöhnung wirkt auf mich unmittelbar zurück.

König: Sehr gut. Dann schreite spätestens dann zur Tat, wenn dir eine Sehnsucht, eine Neugier oder ein Lange-Weile-Gedanke sagt, dass du langsam genug hier (ver)gestanden hast. Vielleicht heißt die Aussöhntat bewusst von hier in den Alltag zu wandern!

Rückkoppeln von Gedanken beim Lesen und in Gesprächen!

Rückkopplungsgedanke: »Buch lesen mit dem Methode-ES-Bewusstwanderzyklus«

RW–Frage: Hat der Gedanke »Buch lesen mit dem Methode-ES-Bewusstwanderzyklus« für mich und meine Lebenszielvorgabe während der Ausbildung zum ganzheitlich-freien Denken eine Bedeutung?

RW-Antwort: Ja, momentan in vielerlei Hinsicht. Beim Lesen kann ich alle Sätze so umformulieren bzw. mitdenken, als würde ich sie sagen oder als sprächen sie mich persönlich an, als hätten sie für mich besondere Bedeutung bzw. Sinn, als könnte ich sie direkt auf mich und meine Ausbildung beziehen, als würde ich sie selbständig denken.

Ein Buch ist voll von Wirkeinheiten, die mir direkte Aspekte vorgeben, welche ich sofort auf mich beziehen kann und auf tatsächliche Bedeutung für mein Leben überprüfen. Während ich lese, kann ich Tausende Aspekte, ähnlich wie bei einem Gespräch, auf mich beziehen, rückkoppeln und aussöhnen. Jedoch habe ich beim Lesen mehr Zeit, mehr Ruhe, muss nicht rückkoppeln & aussöhnen und zusätzlich vernünftig das Gespräch führen und ich kann noch mal nachlesen.

Ich kann auch morgen weiterlesen, um nicht das Wesentliche im Alltag zu verpassen! Sich mit einem Buch zu unterhalten, ist sehr effektiv im Sinne der Ausbildung. Ich kann lesen, meditieren, aufstehen und ausprobieren, tatsächlich rückkoppeln und aussöhnen, handeln, schlafen und dann wieder weiterlesen. Es ist ähnlich wie mit einem Kuchenrezept in einem Backbuch (lesen – tun – weiterlesen – tun)... und nach einigen solchen tatsächlichen Aussöhnungsaktionen ist der Kuchen tatsächlich fertig. Du solltest dich mit der Literaturliste am Ende des Buches befassen! Ich könnte mir vorstellen, dass eine Praxisübung sich nur mit dem bewussten Lesen mit dem Methode-ES-Bewusstwanderzyklus beschäftigt. Vielleicht wäre es zu empfehlen, die nächsten Bücher unter diesem Aspekt zu lesen und sich ein eigenes Bild zu machen. Es gibt für jeden individuellen Ausbildungsschritt geeignete Literatur. Du solltest dir nichts reinzwingen müssen. Bewusster mit dem Bewusstwanderzyklus im Anschlag zu lesen, kann dann immer mehr Freude machen. Erwarte nicht gleich vollkommenen Lesegenuss.

 

Prinz: Habe ich den richtigen Buchabschnitt gerade vor mir?

König: Hast du das richtige Buch gerade vor dir?