DAS BEWUSSTWANDERN-PROJEKT:    rational    emotional    ganzheitlich   

ESSENZEN-GANZHEITLICHKEIT

BEWUSSTWANDERN.ORG, ESSENZEN-GANZHEITLICHKEIT BEWUSST ERZEUGEN

3. Schritt: Ganzheitlichkeit im Alltagsmoment erzeugen & erleben.

Beim Bewusstwandern nutzt Du die universale Methode des intentionalen Handelns, um eigene 

- Erlebnisse,

- Gedanken, Emotionen und deren Wechsel

im Moment systematisch wahrzunehmen, rückzukoppeln und auszusöhnen und somit Bewusstwanderzyklus für Bewusstwanderzyklus... Deinen individuellen Lebensweg gestalltest, Dich, bzw. Dein Nervensystem selbstständiger, selbstreflektierter prägst...

Die universale Methode des intentionalen Handelns ist das Herzstück des Bewusstwanderns und basiert auf dem biologisch-funktionellen Arbeitszyklus des Nervensystems, und Du findest diese Methode im vierteiligen Referenzvortrag ausführlich hergeleitet und begründet.

Es geht nun im 3. Schritt um das sammeln erster und weiterer Erfahrungen mit dieser Methode im Alltag. Bewusstwandern bedeutet Erfahrung, Routine, Rythmus, Gefühl in der Anwendung dieser mentalen Methode in und mit der Alltagsvielfalt zu finden. Zuerst auf individueller Ebene (ok), also mit den eigenen Gedanken und Emotionen und deren Wechsel und später auch auf überindividueller Ebene (ok), also in bewusster Kooperation mit anderen Menschen, Bewusstwanderfreunden, zum Beispiel um die Fünf+Ein Herausforderungen der Gegenwart gemeinsam friedlich zu meistern!, bzw.  überhaupt erst friedlich meistern zu können?

zum Handbuchteil III: Ganzheitlichkeit bewusst erzeugen (ok)

Speziell des Referenz-Bewusstwandern ist über die systematische Anwendung der universalen Methode des intentionalen Handelns im Alltagsmoment über längere Zeiträume im Zusammenhang mit dem Referenzlebensziel des Bewusstwanderns definiert. Siehe auch Bewusstwandern Definition (ok) im Referenzvortrag 3/4 Blatt 18/115)  & Das Referenszlebensziel (ok) im Referenzvortrag 3/4 Blatt 19/115).

Die folgenden zwei Graphiken verdeutlichen dabei das methodische Vorgehen des Bewusstwanderns im Alltagsmoment. Hier das Vorgehen bei der bewussten Wahrnehmung > Rückkopplung > Aussöhnung unmittelbarer Gedanken und Emotionen und deren Wechsel im Alltagsmoment auf individueller Ebene:

Bild-universale_Methode_des_intentionalen_Handelns-individuelle_Ebene_Bewusstwanderzyklus-Kendy_John_Kretzschmar-www_bewusstwandern_org-c2002_15

Und hier das methodische Vorgehen des Bewusstwanderns im Alltagsmoment, also bei der bewussten Wahrnehmung > Rückkopplung > Aussöhnung unmittelbarer Gedanken und Emotionen und deren Wechsel im Alltagsmoment auf überindividueller Ebene:

Bild-universale_Methode_des_intentionalen_Handelns-ueberindividuelle_Ebene_bewusster_Kooperationszyklus-Kendy_John_Kretzschmar-www_bewusstwandern_org-c2002_15

Unterwegs mit diesen beiden Methoden und dem Referenzlebensziel (ok)  des Bewusstwanderns über Tage, Wochen... beginnt die Bewusstwanderung zur Ganzheitlichkeit im Alltagsmoment auf individueller Ebene, bzw. auf überindividueller Ebene.

Was Dich auf dieser Reise erwartet, wer und was Dir begegnet, was Du für neue Erlebniswelten entdeckst..., wie es sich anfühlt..., all das musst und kannst nur Du selbst herausfinden.